Projekte

Kinder spinnen Wolle

Museumspädagogische Angebote

Hier erhalten Sie alle Informationen zu den einzelnen Projekten wie Inhalte, Dauer, Teilnehmerzahl und Kosten. Bitte beachten Sie auch die Buchungsbedingungen (Download rechts).


1 Das Kindheitsprojekt: Kindheit = Spielzeit?
Kind auf Holzpferd

Auf dem Weg durch das Museum erleben die Kinder, wie ihre kleinen Vorfahren früher gewohnt, gearbeitet und gespielt haben. Alte Spiele und Spielgeräte wie Reifen, Seile und Stelzen werden ausprobiert.

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: Kindergärten, 1. und 2. Schuljahr
Teilnehmerzahl für Kindergarten: 20 Personen
Teilnehmerzahl für Grundschüler: 24 Personen
Kosten: 84 €


2 Das Wollprojekt: Vom Schaf zur Wolle
Blick in den Raum des Wollprojektes

Die Kinder lernen die Wollverarbeitung kennen. Sie arbeiten mit Schafschere, Karden, Handspindel, Haspel und Spinnrad.

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 1. Schuljahr
Teilnehmerzahl: 26 Personen
Kosten: 90 €


3 Das Bauprojekt: Fachwerk
Kinder bauen das Modell eines Fachwerkhauses auf

Vier Baugruppen zeigen im Museum die typischen Haus- und Hofformen des Rheinlands. Die Schülerinnen und Schüler entdecken Konstruktionen, Baumaterialien und natürliche Baustoffe der regionalen Fachwerkbauten und vergleichen das Wohnen früher und heute. Das selbst aufgebaute Fachwerkmodell wird mit Richtfest und zünftigem Richtspruch gefeiert.

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 3. Schuljahr
Teilnehmerzahl: 28 Personen
Kosten: 84 €


4 Das Backprojekt: Steinofenbrot
Kinder kneten Teig

Brotbacken gehörte früher zur bäuerlichen Selbstversorgung. Holz holen, Teig kneten und formen, Glut herausholen, Brot einschießen und ausräumen: Die Kinder erfahren, wie mühsam das Brotbacken war. Mit Kostprobe selbst gebackener Brötchen

Dauer: ca. 3,5 Stunden
Zielgruppe: ab 3. Schuljahr
Teilnehmerzahl: 28 Personen
Kosten: 110 € inkl. Materialkosten


5 Das Schulprojekt: Schüle zur Kaiserzeit
Lehrer mit seinen Schülern auf dem Weg zur Schule

Kindheit und Schulerziehung auf dem Land in Form eines Rollenspiels im Schul- und Gemeindebackhaus aus Löhndorf, Baugruppe Westerwald. Ehemalige Lehrkräfte vermitteln Inhalte, Schulregeln und Utensilien für den Unterricht.

Je nach Klassenstärke müssen zwei Projekte gebucht werden

Dauer: ca. 2,5 Stunden
Zielgruppe: ab 3. Schuljahr
Teilnehmerzahl: 24 Personen
Kosten: 70 €


6 Das Flachsprojekt: Vom Flachs zum Leinen
Kinder hecheln

Die Flachspflanze lieferte den Rohstoff für Textilien. Nach der Besichtigung von Flachsfeld, Flachsdarre und Röste riffeln, brechen, schwingen und hecheln die Kinder den Flachs mit traditionellen Geräten und erhalten ein Bild von der aufwändigen Leinenherstellung.

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 4. Schuljahr
Teilnehmerzahl: 28 Personen
Kosten: 84 €


7 Das Kochprojekt: Leckeres aus dem Garten
Kinder kochen auf einem Sparherd

Mit der "Museumsbäuerin" bereiten die Kinder ein einfaches Alltagsessen zu und stellen ein Küchen- oder Spielgerät her. Sie lernen die alte Hofanlage und die Selbstversorgung früher kennen. Gemeinsam wird nach alten Rezepten aus dem Kräuter- und Gemüsegarten gekocht, dann gegessen und aufgeräumt.

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 3. Schuljahr
Teilnehmerzahl: 15 Personen
Kosten: 90 € inkl. Materialkosten


8 Das Imkereiprojekt: Fleissige Bienen
Bienestock

Seit Jahrhunderten nutzt der Mensch Bienen als Lieferanten für Honig und Wachs. Mit dem Imker oder der Imkerin erkunden die Kinder einen modernen Lehrbienenstand.Aus Bienenwachs werden Kerzen hergestellt. Eine Ausstellung im Haus aus Altenburg/Westerwald zeigt das historische Handwerk der Imkerei im Rheinland.

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 3. Schuljahr
Teilnehmerzahl: 20 Personen
Kosten: 84 €


9 Das Getreideprojekt: Nach der Ernte
Wannkorb mit Getreide

Nach der Getreideernte im Sommer: In einer alten Scheune probieren die Schüler Arbeitstechniken wie Dreschen mit dem Flegel, Kornreinigen mit Wanne und Kornfege bis hin zu eigenen Mahlversuchen.

Erst ab September buchbar

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 3. Schuljahr
Teilnehmerzahl: 28 Personen
Kosten: 84 €


10 Das Waschprojekt: Die große Wäsche
Hände mit Seife schrubben Stoff auf einem Waschbrett

Wäsche waschen war früher die kraft- und zeitaufwändigste Arbeit im Haushalt. Das erfahren die Schülerinnen und Schüler durch eigenes Tun mit Bürsten, Waschbrett und Stampfer. Rund um das Thema Wäsche kneten die Kinder auch Seife oder stellen Duftsäckchen her.

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 1. Schuljahr
Teilnehmerzahl: max. 28 Personen
Kosten: 84 €


11 Das Bändchenprojekt: Selbst ein buntes Bändchen weben
Hände weben an einem Bändchen

Im Bergischen Land hat die Herstellung von Textilien eine lange Tradition. Die Menschen dort stellten Garne, Stoffe und Schmuckbänder in Handarbeit, später maschinell her. Im Projekt fertigen die Kinder ein Lesezeichen oder Freundschaftsbändchen an. Dazu nutzen sie die Technik des Brettchenwebens.

Dauer: ca 3 Stunden
Zielgruppe: ab 3. Schuljahr
Teilnehmer: max. 18 Personen
Kosten: 84 €


12 Die Streuobstwiesenprojekte: Pflanzen und Tiere│ Obst
Foto von blühenden Bäumen liegt auf einer Wiese

12.1 Pflanzen und Tiere auf der Streuobstwiese kennen und unterscheiden lernen

Die Streuobstwiese für den Obstanbau gehörte früher traditionell zur bäuerlichen Selbstversorgung. Heute ist sie neben der Gewinnung von Obst auch als artenreicher und ökologisch wertvoller Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten bedeutsam.

Spielerisch lernen die Kinder Bäume, Pflanzen und Tiere der Streuobstwiese kennen. Anschließend wird eine Insektennisthilfe hergestellt.

Dauer ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 1. Schuljahr
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Kosten: 84 € pro Gruppe


Reife Äpfel an einem Baum

12.2 Obst der Streuobstwiese ernten, verarbeiten und probieren (September-Oktober)

Die Streuobstwiese für den Obstanbau gehörte früher traditionell zur bäuerlichen Selbstversorgung. Heute ist sie neben der Gewinnung von Obst auch als artenreicher und ökologisch wertvoller Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten bedeutsam.

Die Kinder ernten Äpfel und verarbeiten sie (auf traditionelle Weise) zu Apfelsaft.


Dauer ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 1. Schuljahr
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Kosten: 84 € pro Gruppe


13 Das Kräuterprojekt: Kraut oder Unkraut?
Korb mit Kräutern und Küchentuch. Foto: LVR-Freilichtmuseum Kommern. Hans-Theo Gerhards

Viele Wildkräuter sind die Vorfahren unserer heutigen Kulturpflanzen. Sie können heute noch dem Essen die richtige Würze geben. Wie man Wildkräuter findet, bestimmt und zu einer schmackhaften Mahlzeit verarbeitet, lernen die Kinder in diesem Projekt.

Dauer ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 1. Schuljahr
Teilnehmerzahl: max. 18 Personen
Kosten: 90 € inkl. Materialkosten


72 Museumspädagogisches Angebot zur Ausstellung "Der Apfel - Kultur mit Stiel"

Führung durch die Ausstellung mit anschließendem Kennenlernen der Streuobstwiese

Dauer ca. 2 Stunden
Zielgruppe: ab 1. Schuljahr
max. 30 Personen
Kosten: 70 €

Treffpunkt: Museumsplatz

Inhalt

Der Apfel ist die wichtigste heimische Obstart. Die Ausstellung greift verschiedene Aspekte rund um den Apfel und seine Erzeugung in Vergangenheit und Gegenwart auf. Die Streuobstwiese für den Obstanbau gehörte früher traditionell zur bäuerlichen Selbstversorgung. Heute ist sie neben der Gewinnung von Obst auch als artenreicher und ökologisch wertvoller Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten bedeutsam.

Projektverlauf

Die Projektleiterin begleitet die Teilnehmenden durch die Ausstellung. Hierfür wird die Gruppe geteilt (ca. 30 Minuten pro Gruppe). Anschließend geht die Gruppe gemeinsam zur Streuobstwiese. Dort können die Teilnehmenden unter Anleitung der Streuobstpädagogin die Streuobstwiese spielerisch kennenlernen.

Mitzubringen ist:

- mindestens 1 zusätzliche Begleitperson


Kinder auf dem Walderlebnispfad

Waldpädagogische Angebote des WPZ

Hier erhalten Sie alle Informationen zu den einzelnen Projekten wie Inhalte, Dauer, Teilnehmerzahl und Kosten, die das Waldpädagogische Zentrum Eifel im LVR-Freilichtmuseum Kommern anbietet.


20 Mit dem Förster auf dem Walderlebnispfad

"Grünes Klassenzimmer", Spiel und Aktion in der Natur, Sägemühle, Waldgeschichte, "Begreifen" der Umwelt mit allen Sinnen: Der Museumswald bietet hinreichend Möglichkeit, den Wald als Arbeitsplatz, ökologischen Standort und als Erholungswald kennenzulernen. Mit dem Förster wird der Wald in unterschiedlichen Wachstumsphasen erkundet, seine Aufgabe als Holzproduzent dargestellt und eine Einführung in den Wald als Erholungsort gegeben. Inklusion wird behutsam angegangen und gemeinsam erlebbar.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Zielgruppe: Kindergärten, Schulklassen, Gruppen aller Jahrgangsstufen
Teilnehmerzahl: 5-25 Personen
Kosten: 84 €


21 Alten Waldberufen auf der Spur

Köhlerei, Loheschälen im Eichenwald, Gerbsäure der Eiche (zum Ledergerben), Vieheintrieb zur Waldweide, Buchweizen und Winterroggen, Waldimkerei, Waldarbeit mit Axt und Drumsäge, Förster anno dazumal.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Zielgruppe: Kindergärten, Schulklassen, Gruppen aller Jahrgangsstufen
Teilnehmerzahl: 5-25 Personen
Kosten: 84 €


22 "Begreifen" der Natur auf dem Sinnespfad

Rinde, Steine, Moos und Zweige ertasten, Naturtöne mit dem Klangholz, Wirkung und Nutzen von Brennnessel, Birkenwasser und Harzen, Köhlerei/Holzkohle, Medizinprodukte, Tees und Salate aus dem Wald.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Zielgruppe: Kindergärten, Schulklassen, Gruppen aller Jahrgangsstufen
Teilnehmerzahl: 5-25 Personen
Kosten: 84 €


23 Insektenhotel und Vogelnisthilfen selbst gebaut

Zu Hause und im Museumswald Naturmaterialien zur Herstellung von Nist- und Bruthilfen für Kleinlebewesen sammeln. Im Team entsteht in einem Holzrahmen aus Ästen, Ton und Totholz ein Insektenhotel für die eigene Verwendung..

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Zielgruppe: Kindergärten, Schulklassen, Gruppen aller Jahrgangsstufen
Teilnehmerzahl: 5-25 Personen
Kosten: 90 € inkl. Materialkosten


24 Spiele im Erlebniswald

Waldgeheimnisse spielerisch erleben und aktiv erkunden: Namensbaum, Grünes Klassenzimmer, Waldgeräusche, Sägen, Holzschuhrennen, Baum im Sturm, Spinnennetz, Vertrauensfall, Rühr-mich-nicht-an u.a.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Zielgruppe: Kindergärten, Schulklassen, Gruppen aller Jahrgangsstufen
Teilnehmerzahl: 5-25 Personen
Kosten: 84 €


25 Märchenhafte Naturerfahrung im Wald

Märchenwanderung im verzauberten Museumswald, als Prinz/Prinzessin verkleidet auf abenteuerlichen Pfaden zum verwunschenen Schloss. Waldklängen lauschen und den Wald mit allen Sinnen erfahren.

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: 7-10 Jahre
Teilnehmerzahl: max. 12Personen
Kosten: 98 €


26 Dem Reh auf der Spur

Lebensraum und Biologie der heimischen Wildtiere, Fleischfresser/ Pflanzenfresser, Fährtensuche, Fraß- und Fegespuren der Wildtiere, Aufspüren der Wildwechsel mit dem Jagdhund.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Zielgruppe: Kindergärten, Schulklassen, Gruppen aller Jahrgangsstufen
Teilnehmerzahl: 5-25 Personen
Kosten: 84 €


27 Kochen in der Waldküche

Verwendung und Geschmack von Pflanzen in der Waldküche, Waldpflanzen und -produkte sammeln, ein naturnahes Mahl zubereiten und probieren.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Zielgruppe: Kindergärten, Schulklassen, Gruppen aller Jahrgangsstufen
Teilnehmerzahl: 5-25 Personen
Kosten: 90 € inkl. Materialkosten


28 Einblick: Waldwirtschaft in der bäuerlichen Kultur

Leben auf dem Lande mit dem Wald, Nutzung des Waldes als Brennstoff-, Baumaterial- und Nahrungslieferant, für die Jagd und zur Herstellung von Werkzeug, Hausrat und Geräten.

Dauer: 1 Stunde
Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: auf Anfrage


29 Kutschfahrt mit dem Förster durch den Eifelwald
Pferde ziehen eine Kutsche

Zeugnisse historischer Waldwirtschaft, Wechselwirkungen zwischen Wald, Wild und heimischem Vieh, die Waldbäume in Bräuchen, Fällzeitpunkt und Verwendung von Mondholz früher und heute.

Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnehmerzahl: 20 Personen
Kosten auf Anfrage


30 Kulinarische Wanderung

Geheimnisse alter Waldberufe auf einer Wanderung durch den Museumswald erfahren und Rezepte aus der Waldküche ausprobieren

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Teilnehmerzahl: 6-15 Personen
Kosten pro Person: 35 € inkl. Material


31 Von Baum zu Baum - Für kleine Waldgäste und Kletterneulinge

Mit Seilsicherung den Wipfel einer knorrigen Eiche erkunden, eine Seilbahn ins Kronendach bauen, den Lebensraum von Eichelhäher und Co. erkunden. Balancieren, Waldschaukel, Seilbahn, Kletterbaum

Dauer : ca. 3,5 Stunden
Zielgruppe: Anfänger
Teilnehmerzahl: 10 Personen
Kosten: 98 €


32 Der Baum: Steig mir auf´s Dach - für Fortgeschrittene

Gemeinsame Aufgabenerfüllung und Einforderung der Teamfähigkeit. In der Gruppe Verantwortung übernehmen und starken sozialen Halt in der Klettergruppe finden. Stärkung des Selbstbewusstseins durch Vertrauen in Seilpartner und Gruppe. Seilbahn, Klettertechniken, Klettern an Bäumen, eigene sportliche Grenzen erfahren.

Dauer: ca. 3,5 Stunden
Zielgruppe: Fortgeschrittene
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen
Kosten: 98 €


33 (Baum-)Klettern für therapeutische Gruppen

Zu einem „Schlüsselerlebnis“ für die Teilnehmenden in der fremden Welt der Baumkronen werden die Erfahrung zur Selbstüberwindung und die Bereitschaft zum Risiko, der luftigen Höhe zu vertrauen.

Dauer: 3 Stunden
Zielgruppe: 3 - 6 Jahre, 7 - 9 Jahre, 10 - 14 Jahre
Teilnehmerzahl: 6 - 8 Personen
Kosten: 30 € / Person


34 Teamtraining für Gruppen

Erlebnispädagogik zur Selbsterfahrung: Spielerisch gruppendynamisches Verhalten erleben, gegenseitiges Vertrauen entwickeln und die Natur mit allen Sinnen erfahren. Sensibilisierung für ökologische Zusammenhänge, Rolle des Menschen im Kräftespiel der Natur, Vertrauensfall, Sinnespfad und Waldklänge.

Dauer: ca. 5 Stunden
Teilnehmerzahl: 10-15 Personen
Kosten: 168 €


35 Wald-Art: Naturkünstler im Museumswald

Kunstwerke schaffen mit Zweigen, Früchten, Blättern, Astwerk und Steinen aus dem Museumswald

Dauer: 3 Stunden
Teilnehmerzahl: 15 Personen
Kosten: 84 €


36 Wie baue ich einen Flitzebogen?

Eignung, Biegsamkeit und Geradwüchsigkeit von heimischen Holzarten für den Bogenbau erkennen und geeignete Hölzer sammeln. Pfeil und Bogen aus Haselnuss und Co. schnitzen und verzieren.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Teilnehmerzahl: 10 Personen
Kosten: 90 € inkl. Material


37 Im Wald da spukt´s - Für Kinder und Junggebliebene

Abendliche Laternenwanderung zu Waldgeistern und Kobolden. Gruselgeschichten zum Lachen, Mut im Wildschweinwald und Nachtbesuch beim verwunschenen Müller.

Dauer: ca. 3 Stunden
Teilnehmerzahl: 10 Personen
Kosten: 84 €


38 Floß und Bötchen bauen

Geschick und Kreativität gefragt: Mit Säge, Kordel, Holznagel und Pflanzenteilen ein Bötchen bauen, Mast und Segel setzen, Leinen los und im Museumsteich zu Wasser lassen!

Dauer : ca. 3 Stunden
Zielgruppe: 5-11 Jahre
Teilnehmerzahl: 10 Personen
Kosten: 90 € inkl. Material


39 Wildkräuter im Museumswald entdecken

Sammeln und Bestimmen von Wildpflanzen, Wirkungsweise und Verwendung für den eigenen Gebrauch, kreatives Gestalten von kleinen Kunstwerken aus Pflanzenteilen.

Dauer: 3 Stunden
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Teilnehmerzahl: 15 Personen
Kosten: 84 €


40 Waldkinder auf Schatzsuche

Im Hexenwald zu Weidenhäusern und Köhlerhütte: Geheimnisse des Birkenwassers, fliegende Reisigbesen, Verborgenes im Sägemehl der Wassermühle, Versunkenes im Teich, seltsame Tiere und Waldschätze im Laubwald.

Dauer: ca. 3 Stunden
Teilnehmerzahl: 15 Personen
Kosten: 84 €


Häufige Fragen

Schließfächer

Gepäck können Sie in Schließfächern an der Kassenanlage aufbewahren.

Informationen über Projekte, Führungen und Kurse

Alle Projekte, Führungen und Kurse finden Sie hier. Sie können auch bei kulturinfo rheinland anrufen und sich beraten lassen oder buchen: Tel. 02234 / 9921555, info@kulturinfo-rheinland.de

Bollerwagen

Am Kassenbereich können Bollerwagen gegen eine Gebühr von 3 € ausgeliehen werden. Das Museum bietet über das Jahr verteilt eine Reihe an Veranstaltungen und Aktionen für Kinder an. Details hierzu finden Sie im Jahresprogramm.

Rollatoren

Der Förderverein hat für das Museum Rollatoren angeschafft, die an der Kasse ausgeliehen werden können.

Fundsachen

Fundsachen werden an der Kasse aufbewahrt. Tel. 02443-9980140

Barrierefreiheit

Das Freilichtmuseum liegt auf einer Kuppe und verfügt daher über einige Steigungen von teilweise bis zu 17 %. Die Wege bestehen zu einem großen Teil aus Kopfsteinpflaster sowie aus wassergebundener Decke. Auf dem Gelände befinden sich zwischen den einzelnen Baugruppen Sitzbänke und Picknickplätze mit Tischen. Detailliete Informationen zur Barrierefreiheit

Hunde im Museum

Ihr Hund darf natürlich mit ins Museum kommen. Aber bitte nur an der kurzen Leine (Rollleinen müssen arretiert werden) unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen. In die Häuser und Ausstellungshallen kann er leider nicht rein.

Fotografieren

Überall werden Ihnen Motive für Foto- und Videoaufnahmen begegnen. Gerne dürfen Sie natürlich fotografieren oder filmen, aber nur zu privaten Zwecken für Ihre Erinnerungen. Eine öffentliche oder kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet. Nähere Informationen finden Sie unter Fotografieren im Museum.